Das war wirklich nicht leicht, den halbsteifen Pimmel zum spritzen zu bringen. Erst geblasen bis meine Zunge pelzig war, damit mich der Kerl wenigstens ein Paar Minuten ficken konnte. Aber dann war der Kerl gleich wieder schlapp. Da hab ich den müden Aal wieder ins Maul genommen und geblasen so gut ich konnte und ihn mit zwei Händen gewichst und gleichzeitig gelutscht. Und siehe da. Er hat mir eine volle Ladung Sperma ins Maul gespritzt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *