Nachdem es letztes Mal mit dem Ficken vor dem Fußball-Spiel so gut geklappt hatte, wollte ich jetzt noch eins drauf setzen: Dieses Mal durfte mein Mitbewohner mich in den Arsch ficken, um uns Glück zu bringen. Ich blase genüsslich seinen Schwanz, stecke ihn dann in mein enges Loch und lasse mich zum Abschluss von ihm beim Fingern anspritzen. Glück hat es uns dann leider doch nicht gebracht, aber zumindest mein Arsch hat es mal wieder besorgt bekommen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *